Mit diesen 3 Tipps für Deine WordPress Website gelingt Dir ein reibungsloser Ablauf ohne unerwartete Fehlermeldungen

Mit diesen kostenlosen WordPress Plugins kannst Du Deine Website optimieren und ohne Fehlermeldungen am Laufen halten. Die technische Unterstützung dafür bieten wir Dir natürlich gerne.

Hier schreiben …

 Mit diesen 3 Tipps für Deine WordPress Website gelingt Dir ein reibungsloser Ablauf ohne unerwartete Fehlermeldungen

WordPress – was steckt dahinter? 

WordPress ist das meist genutzte CMS für Websites. Was heißt CMS eigentlich? Die drei Buchstaben stehen für Content Management System. Damit kannst Du Deine WordPress Website gestalten und optimieren, sodass Du sie optimal für Dein Business oder auch Webshop – mit WooCommerce - einrichten und nutzen kannst.

Warum empfehlen wir WordPress für Deine Website und arbeiten selbst damit?

  • Einfache Bedienbarkeit und Zugriff online von überall aus möglich

  • Flexibilität und beliebige Bearbeitung sowie Ausbau der Website (z.B. Webshop)

  • Sicherheitsupdates leicht installierbar und laufende Anpassungen

  • Technische Vorteile vor allem für Anfänger (z.B. Basis-Einstellungen und Hilfen für SEO)

Mit diesen 3 Tipps sorgst Du für einen reibungslosen Ablauf und beugst unerwarteten Fehlermeldungen und Seiten-Abstürzen vor 

Manche haben die Situation bereits erlebt. Man arbeitet mit vollem Elan und Freude an der neuen Seite, adaptiert und optimiert die bestehenden Inhalte und dann, von einer Sekunde auf die andere, stürzt WordPress ab und es kommt eine Fehlermeldung oder einfach eine weiße Seite ohne Inhalt. Warum eine weiße Seite? Fehlermeldungen sind meist deaktiviert, da sie den Hackern Infos über die Seite geben können und so sieht man nur das sogenannte „White Screen of Death“.

Oftmals haben wir kein zeitgenaues Back-up und die ganze Arbeit ist verloren. Um dem vorzubeugen, haben wir 5 – 3 - wichtige Tipps für Deine WordPress Webseite und die erfolgreiche Benutzung. Solltest Du bei dem einem oder anderen Punkt Fragen haben, kannst Du uns jederzeit kontaktieren.

1)    Ist Deine WordPress Website älter als 5 Jahre? Dann könntest Du mit den folgenden Problemen konfrontiert sein:

  • Wenn Du auf ein modernes Theme wechseln möchtest, passt das Layout hierfür nicht mehr, da ein Layout-Plugin an das alte gekoppelt war. Das heißt, dass Du Layout ggf. neugestalten musst oder eben nicht so einfach auf das neue Theme ohne entsprechende Vorkehrungen wechseln kannst.

  • Shortcodes von den Plugins (wie z.B. für das Kontaktformular in Blogbeiträgen) funktionieren oftmals nicht mehr richtig seit dem berüchtigtem Gutenberg-Update.

  • Bei Aktualisierungen von WordPress können unerwartete Fehlermeldungen und seltsame Probleme auftauchen. Möglicherweise kann das Menü nicht mehr gespeichert werden, da Widgets veraltet sind. 

  • Veraltete Plugins stehen eine größere Fläche für Angriffe und Hacks dar, da diese mehr Sicherheitslücken aufweisen als die aktuellen Varianten. Besonders gefährlich ist es, wenn ein damals populäres Plugin nicht mehr aktualisiert wird.

  • Manchmal kann es auch sein, dass Deine Seite weg ist, wenn Du ein Update der PHP-Version von Deinem Hosting-Anbieter durchführst bzw. durchführen lässt. Da steht oftmals die kryptische Nachricht „headers already sent“, was eine Fehlermeldung heißt, die auf veraltete Plugins zurückzuführen ist.

  

2)    Das kannst Du bei einer Fehlermeldung tun! 

Hast Du auch schon einmal einen Error erhalten und dann ist Deine Webseite abgestürzt und Du musstest von vorne starten? Um dem vorzubeugen, kannst Du Deine E-Mail-Adresse entsprechend vermerken, um bei potenziellen Fehlermeldungen in Zukunft von Deiner WordPress-Seite kontaktiert zu werden mit Details zur Wiederherstellung. Somit sorgst Du für einen reibungslosen Ablauf und schaffst unerwartete Abstürzen schnell zu beheben. Falls Du dennoch eine solche Fehlermeldung erhalten hast, dann kontaktiere uns am besten sofort! Wir können mit FTP einen Zugriff auf das Back-up schaffen und so Deine Webseite noch retten.

 

3)    Wie viele Plugins hast Du installiert? 

Die vielen kostenlosen Plugins sind natürlich von Vorteil, jedoch wird man dazu verleitet, dass man zu viele und oftmals unnötige Plugins installiert. Das hat nicht nur den Nachteil, dass die Seite beim Laden dadurch verlangsamt wird und Du wertvolle Kontakte und potenzielle Kunden verlierst, sondern auch die Gefahr eines Absturzes höher ist, selbst wenn die Plugins deaktiviert sind. Welche Plugins empfehlen wir? Lies dazu in unserem Blogartikel oder kontaktiere uns. Wir können gerne gemeinsam schauen, wie wir Deine WordPress Seite optimieren können.

Unser Angebot

Wir unterstützen Dich natürlich bei der richtigen Aktualisierung und Wartung Deiner WordPress Webseite.

 Willst Du auch die Vorteile unseres neues Webhostings? Steig jetzt auf unseren neuen Server um und nutze diese:

  • verbessertes Suchmaschinen-Ranking (SEO) und dadurch bessere Reihung in der Google-Suche

  • zertifizierte Website: höchste Sicherheit für Sie und Ihre Kunden

  • HTTPS-Zertifikat kostenlos inkludiert (das ist das „grüne Schloss“, das bei Aufruf der Webseite neben der URL ersichtlich ist.) 

  • bessere Wartungsmöglichkeiten

  • neueste Serverstandards

  • weiterhin automatische Backups und Sicherung der Website sowie Datenbanken

  • hochwertige Marken-Ausrüstung der Server. Hosting in Wien, Österreich. Qualität seit 1997.

Wir stehen gerne für ein kostenloses Beratungs-Gespräch zur Verfügung.

Wie bereits erwähnt sind die richtigen Plugins wichtig. Wir haben darüber bereits in unserem vorherigen Blogartikel geschrieben. Schau gleich vorbei und hol Dir die Liste an wichtigen Plugins für Deine WordPress Webseite.

Odoo • Bild und Text

Monique Robineau

MARKETING, FINANZEN, KUNDENBETREUUNG und ORGANISATION

Summit Solutions GmbH - Digital & Effizient.

Digitale Unternehmensoptimierung, Software-Speziallösungen, Wartung, Betreuung, Hosting uvm.

Kontaktiere uns gerne für ein erstes, kostenloses Gespräch!

+43 1 253 22 13
monique.robineau@summitsolutions.at